Zatziki

Zatziki – 1. Variante

700 g griechischer Joghurt (oder bulgarischer Joghurt)
½ Salatgurke (grob raspeln), salzen und
ca. 10 Minuten ziehen lassen. Im Sieb ausdrücken.
2 Knoblauchzehen (pressen)
2 EL Essig
1 EL Olivenöl
-Alles gut mischen und abschmecken.
 
 

Zatziki – 2. Variante

150 g Salatgurke (grob raspeln) salzen und
ca. 10 Minuten ziehen lassen. Im Sieb ausdrücken.
250 g Sahnequark
200 g Dickmilch
2 EL Olivenöl
1 Zwiebel (fein würfeln)
3 Knoblauchzehen (pressen)
-Alles gut mischen und abschmecken.
Dekoration:
50 g schwarze Oliven, entsteint
schwarzer Pfeffer, frisch gemahlenen Dill
 
 
Tipp: Die Gurke halbiere ich und kratz die Kerne mit einem Löffel heraus,
dann reibe ich sie auf einem groben Hobel und salze sie.
Das hat den Vorteil, der Dipp wird nicht wässrig.
 
 
3. Variante
 
Zutaten:
1 St. Gurke
100 g Quark
2 Knoblauchzehen
2 EL saure Sahne
Dill oder andere Kräuter
Zubereitung
Die Gurke waschen und putzen. Fein reiben. Beliebige Kräuter dazugeben und mit gepresstem Knoblauch und saurer Sahne verrühren.
Zum Schluss auch den Quark unterrühren.
Das Ganze gut verrühren und für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank stellen.
 
Zu Pommes, als Brotaufstrich oder als Dressing zum Fleisch servieren.

 

Nach oben