Schwäbische Salzkipfel

Zutaten:
1 kg gutes Mehl - Type 405
40 g frische Hefe
600 ml lauwarme Milch
1 gestrichener El Zucker
1 Ei
200 ml Öl
1 El weiche Butter
1 gestrichener El Salz
1 Ei zum bestreichen
 
Zubereitung:

Zucker und zerbröckelte Hefe in die lauwarme Milch geben, und Hefe auflösen, dann 15 Minuten gehen lassen.
In das gesiebte Mehl (etwas Mehl für's Brett übriglassen) eine Mulde drücken und alle Zutaten hineingeben und
mit dem Knethaken solange bearbeiten, bis der Teig Blasen wirft und sich vom Schüsselrand löst.
Zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen (30 Minuten)

Dann den Teig auf dem bemehlten Backbrett in 7 Teile schneiden, durchkneten und mit den Händen 7 kleinere Kugelnformen.
Diese dann zugedeckt auf dem Backbrett wieder gehen lassen (ca. 30Minuten).
Daraus dann einzelne runde Teigstücke ausrollen (so ca. 25 cm Durchmesser), mit Öl bepinseln und in 8 Dreiecke schneiden.
Aus jedem Dreieck wird dann ein Kipferl gerollt. Die Kipferl auf eingefettetes Backblech legen und wieder zugedeckt
20 Minuten gehen lassen.

Dann mit einem verquirlten Ei bestreichen, mit grobem Salz und Kümmel bestreuen und bei 200 ° (nicht Umluft) im
vorgeheizten Backofen backen, nicht zu dunkel, 20 - 30 Minuten.

Das Gebäck kann auch wahlweise mit Mohnsamen, Sesamkörner, Sonnenblumenkerne oder ähnlichem bestreut werden.

Variante 1
 
SALZKIPFEL
 
500 g Mehl,
30 g Hefe,
1 Essl. Zucker,
2 Eier,
½ Teel.Salz,
220 ml Milch lauwarm,
125 g Butter zergangen,
2 Essl. Öl.
 
Zum Bestreichen : 
2 Eier,
etwas Salz und Kümmel.
 
Zubereitung:
Das Mehl in eine Schüssel sieben. In die Mitte eine Mulde drücken,
hälfte des Zuckers zugeben und die Hefe darüber bröckeln.
Mit dem  restlichen  Zucker bestreuen, mit etwas lauwarmer Milch begießen
und mit Mehl bestäuben. Wenn sich die Oberfläche des Dampfes hebt,
die lauwarme Milch, zergangene Butter und Öl darüber gießen, zuletzt die mit Salz schaumig geschlagenen Eier ergänzen und den Hefeteig kneten
und solange schlagen bis er Blasen wirft und sich von der Schüssel löst. 
 
Dann zugedeckt an einem warmen Ort aufgehen lassen.
 
Auf ein bemehltes Brett gleiten lassen und in 4 gleiche Teile schneiden.
Jeden Teil der Reihe nach rund auswalken und zuerst in 2, dann in 4, dann in 8 gleiche Teile schneiden.
Jedes Teilchen von der breiten Außenseite beginnend aufrollen.
Die so entstandenen Kipfel auf ein gefettetes Blech legen, mit Eidotter bestreichen,
mit Salz und Kümmel bestreuen und in vorgeheizter Röhre backen. Ergibt 32 Stück.
 
2. Variante
Salzkipferl
Teig
750 gr Mehl
1 EL Zucker
40 gr Hefe
400 ml lauwarme Milch
1 TL Salz
100 ml Öl oder 150 gr Butter
Zum Bestreichen:
Kondensmilch
Zum Bestreuen: Salz u. Kümmel
Für das Backblech: Backpapier
 
Zubereitung:
Das Mehl in eine Schüssel geben, in die Mitte eine Vertiefung drücken,
den Zucker und die zerbröckelte Hefe hinein geben,
etwas lauwarme Milch dazugeben und
zugedeckt 15 Minuten lassen.
Danach die restliche Milch und das Salz zugeben.
Mit einem Holzlöffel verrüghren und zu einem geschmeidigen Teig schlagen.
Das Öl oder die zerlassene Butter in den Teig einkneten. Zugedeckt 30 Min. gehen lassen.
Vom Teig eine große Kugel abstechen, mit Mehl bestäuben, zu 15 cm langen Ovalen ausrollen, dann zu Stangen aufrollen und zu Kipferln biegen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und nochmals 20 Min. gehen lassen. Mit Kondensmilch bestreichen und mit Salz u. Kümmel bestreuen.
 
Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad 30 Min. backen
 
Oder: Die Kipferln mit Schinken oder Hackfleischfüllung füllen.
Schinkenfüllung: 200 gr gekochten Schinken feinhacken.
1 Ei
2 EL Sahne und 1 TL Senf zufügen, gut verrühren und mit Salz u. Pfeffer
abschmecken.
Hackfleischfülle: wie Faschiertes
 

 

Nach oben