Kokos-Schoko-Kuchen
 
Zutaten für den Kokosteil:
200 ml Kokosmilch
200 ml Schlagobers
40 gramm Speisestärke
60 gramm Zucker
80 gramm Kokosflocken
 
Schokoladenteig:
220 gramm Mehl
1 Pkg Backpulver
40 gramm Kakaopulver
50 gramm Schokolade
150 gramm Zucker
125 gramm Butter
125 ml Milch
1 Prise Salz
4 Stück Eier
 
ALS ABSCHLUSS
2 EL Marillenmarmelade
1 handvoll Kokosflocken
 
Zubereitung
1.Am Besten beginnt man mit dem Kokosteil, da dieser dann noch Zeit hat um auszukühlen: Dazu die Kokosnussmilch mit dem Schlagobers dem Zucker, und der Speisestärke kurz aufkochen lassen.

2.Unser Tipp: Laufend umrühren, damit sich nichts anklebt. Zum Schluss noch die Kokosraspeln einrühren und die Masse kalt stellen.
3.Für den Schokoladerührteig die Eier versprudeln, die Butter (zimmerwarm) mit der Milch hinzugeben. Das Mehl sieben und mit dem Backpulver, dem Kakaopulver, Zucker und einer Prise Salz einrühren.

4.Die Schokolade in einem Wasserbad schmelzen und ebenfalls in die Kuchenmasse einrühren.

5.Die Schokolademasse nun auf ein Kuchenblech geben und gleichmäßig verteilen.
 
6.Die Kokosmasse lässt sich am Besten mit einem Dressiersack auf der Schokomasse verteilen. Dazu immer wieder gleichmäßige Tupfen auf dem Teig verteilen.

7.Das ganze kommt nun für rund 40 Minuten bei 180 Grad Heißluft ins Backrohr!

8.Raus damit, abkühlen lassen, mit etwas Marmelade bestreichen und eine handvoll Koksraspeln drüberstreuen.

Nach oben