Savarine

 

Savarine

Teig:
250 g Mehl
5 Eier
150 g Butter
125 ml Milch (lauwarm)
30 g Hefe
20 g Zucker
eine Prise Salz
ein Päckchen Vanillezucker.

Sirup:
1l Wasser
500 g Zucker
Rum oder Rumaroma

Außerdem
250 ml Sahne
2 El Zucker

Für die Formen Butter

Zubereitung:
Das Mehl in eine Schüssel geben, in der Mitte eine Vertiefung drücken und die Hefe hineinbröckeln.
Zucker darüberstreuen, etwas lauwarme Milch zugeben, etwas verrühren und zugedeckt 15 Minuten gehen lassen.
Danach die restliche Milch, Salz, die zerlassene Butter, Eier und den Vanillezucker zufügen und zu einem
dickflüssigen Teig schlagen und 30 Minuten gehen lassen.

Den Teig, bis zur Hälfte, in die Savrinförmchen füllen und nochmal 30 Minuten gehen lassen.

Im vorgeheitzten Backofen bei 200 Grad 20-30 Minuten backen.

Dann die Förmchen stürzen und auskühlen lassen. Die Savarinen aul eine Platte legen und mit dem Zuckersirup
tränken, bis sie sich vollgesogen haben.

Füllung:
Sahne mit Zucker steif schlagen und die aufgeschnittenen Savarinen füllen.

Sirup:
Wasser mit Zucker und Rum kochen lassen, bis sich der Zucker völlig gelöst hat.
 
 
 
Savarine - 1. Varianate
 
Zutaten
6 Eier
6 EL Paniermehl
6 EL Zucker
1 Prise Salz
 
Sirup
400 ml Wasser
250 g Zucker
Rum oder Rumessenz
 
Füllung
500 ml Sahne
1 Pck. Sahnesteif
2-3 EL Puderzucker
Gelee, Konfitüre  egal aus welcher Frucht , was eben schmeckt ich nehme meistens Erdbeere
 
Zubereitung
Zuerst die Förmchen mit Butter bestreichen und mit Mehl bestäuben
Eier trennen, Eigelb schaumig mit 3 EL Zucker verrühren, Eiweiß mit den Rest der 3 EL Zucker und der Prise Salz  steif schlagen.
Zu den Eigelb geben wir nun die  6 EL Paniermehl. Jetzt wird der Eisschnee untergehoben,
aufpassen immer von unten nach oben langsam unterheben nicht rühren sonst zerfällt er .
 
Den Teig in die Förmchen tun und bei 180 Grad  Ober und Unterhitze backen ca. 15 Minuten, vor den rausnehmen mit einem Zahnstocher testen.
 
In der Zwischenzeit wird der Sirup gemacht
Wasser mit dem Zucker aufgekocht und den Rum reintun.
Warm werden sie in diesm Sirup reingetan, aber schnell den sonst weichen die auf und man stellt sie auf einem Küchengitter oder auf einem Teller .
Schlagsahne steif schlagen, ACHTUNG muss immer kalt aus dem Kühlschrank sein, ich nehme damit die Sahne ganz steif wird
ein Päckchen Sahnesteif .
Sahne in einem Beutel tun und damit die Savarine füllen.  Es gibt Spritzbeutel mit Aufsätzen,
z. B sternförmig mit denen man sehr schön verzieren kann .
Oben mit Marmelade einpinseln und in den Kühlschrank stellen, den kalt schmecken sie am Besten.
 
 
Savarine - 2. Variante
 
Teig:
250 gr. Mehl
2 Eier
150 ml lauwarme Milch
30 ml Öl
5 gr Trockenhefe
1 Löffel Zucker
1 Pr. Salz
 
Sirup:
400 ml Wasser
150 gr. Zucker
1 Fl Rumaroma
Füllung
2 Becher Sahne
1P Sahnesteif
etwas rote Marmelade oder Gelee
 
Zubereitung:
Mehl in eine Schüssel geben Milch mit Hefe und Zucker mischen zum Mehl hinzufügen,
Öl und Eier dazu zum Schluss das Salz. Es wird ein etwas dünnerer Teig als beim Striezel.
Ca. 30 Min gehen lassen.
Mit Hilfe von 2 Löffelchen in Muffinsförmchen 3/4 füllen und nochmals 30 Min gehen lassen,
bei ca. 170° 20-30 Min backen ( je nach Ofen) .

Abkühlen lassen in der Zwischenzeit Wasser und Zucker in einen Topf geben und den Sirup auf dem Herd herstellen.
Wenn der Zucker zergangen ist das Rumaroma hinzufügen und abkühlen lassen.
Abgekühlte Savarine von beiden Seiten in den Sirup tauchen, aufschneiden und von innen auch beträufeln.
 
Sahne schlagen und die Savarine damit füllen.
Oben drauf noch ein Sahnetüpfchen und mit Marmelade oder Gelee dekorieren.
Kalt stellen und kalt genießen.
 
Savarine - 3. Variante
 
Zutaten für den Teig:
250 gr. Mehl
15 gr. Hefe
200 ml Milch
1 Ei
20 gr. (1EL) Zucker
30 ml Öl
1 Messerspitze Salz
Zitronenschale
 
Sirop:
280 gr. Zucker
Rumesenz
400 ml Wasser
 
Dekor:
200 ml Sahne
1 Pck. Vanillezucker
Marmelade nach geschmak
 
Zubereitung: siehe 2. Variante
 
 
 
 

Nach oben