Olgaschnitte

 
 
 
 
Olgaschnitten
Rührteig:
200 gr Butter
200 gr Zucker
1 Pck. Vanillezucker
100 gr Mehl
1 TL Backpulver
200 gr gemahlene Walnüsse
6 Eiweiß
 
Guss:
3 Eigelb
100 gr. Puderzucker
1 Pck. Vanillezucker
 
Creme:
100 gr Zucker
4 EL starken Kaffee
3 Eigelb
100 gr Butter
Für das Backblech: Backpapier
 
Zubereitung:
Butter mit 150 gr Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Nach und nach Mehl,
in 1 EL Wasser aufgelöstes Backpulver und Nüsse unterrühren. Eiweiß mit dem restlichen Zucker steif schlagen,
auf die Masse häufen und unter den Teig heben.
Ein kleines Backblach (34x22 cm) mit Backpapier auslegen und den Teig daraufstreichen.
Im vorgeheizten Backofen bei 180° 25-30 Minuten backen.
 
Für den Guss
Eigelb mit Puderzucker und Vanillezucker verrühren, den noch warmen Kuchen damit bestreichen und gut trocknen lassen.
Den Kuchen stürzen, da dass der Guss unten ist.
Danach die Creme darauf verteilen und glattstreichen. Mit einer Gabel oder einem Garnierkamm längs ein Rindenmuster
einriffeln, in Vierecke schneiden, mit Nüssen bestreuen und nach Vorschlägen auf dem Bild verzieren.
 
Creme:
Zucker (davon 1 EL wegnehmen) mit Kaffee zum Faden kochen.
Eigelb mit 1 EL Zucker schaumig rühren, den gekochten Zucker langsam einrühren und bei mittlerer Hitze unter ständigem
Rühren gut erhitzen. Die Creme vom Herd nehmen und unter öfterem Umrühren erkalten lassen.
Butter schaumig rühren, löffelweise die Creme in die Butter einrühren.
Tipp:
Den Kuchen muss man nicht unbedingt stürzen. Hierfür den Guss auf den Kuchen streichen, dann die Creme darauf verteilen
und wie im Rezept beschrieben verzieren.
 

 

Nach oben